Erdkunde / Geographie

Man sieht einen Globus mit politischem und physischem Kartenbild.

Das Fach Erdkunde

Foto: Unsplash.com

Erdkunde – mehr als Stadt, Land, Fluss? (Allgemeine Informationen zum Fach und seinen Zielen)

Obwohl die Verortung von Städten, Flüssen oder Gebirgen klassischerweise mit dem Fach Erdkunde in Verbindung gebracht wird, bietet unser Fach noch so viel mehr. Im Erdkundeunterricht untersuchen wir das System „Erde“ in seinen vielseitigen Beziehungen und Veränderungen durch uns Menschen und entwickeln dadurch ein vernetzendes Denken, das heute wichtiger denn je ist, um unsere komplexe und globalisierte Welt zu verstehen und eine eigene Position zu entwickeln. Dafür nehmen wir regelmäßig verschiedene Räume unterschiedlicher Art und Größe unter die Lupe und untersuchen mitunter die folgenden Fragen:

  • Welche natürlichen Voraussetzungen sind in diesem Raum gegeben?
  • Wie nutzt der Mensch den Raum und handelt in diesem?
  • Welche Auswirkungen haben menschliche und gesellschaftliche Aktivitäten auf diesen Raum und Menschen in anderen Räumen und welche Maßnahmen können dazu beitragen, diese Aktivitäten nachhaltig zu gestalten?

Wir widmen uns dabei spannenden Themen wie dem Tourismus, dem Leben und Wirtschaften in Städten und auf dem Land, der Bevölkerungsentwicklung und Migration, der Globalisierung und Digitalisierung oder globalen Disparitäten. Außerdem untersuchen wir den Aufbau der Erde, Naturereignisse wie Erdbeben oder Vulkanismus und das Klima in unterschiedlichen Erdteilen. Auch die durch den Menschen verursachte Klimakrise kannst du im Rahmen des Erdkundeunterrichts verstehen. Bei der Auseinandersetzung mit diesen Themen werden auch immer wieder du selbst und die Frage nach deiner eigenen Rolle im Mittelpunkt stehen!

Ziel des Erdkundeunterrichts ist es, das erlernte Fachwissen über die komplexen Zusammenhänge zwischen Mensch und Raum dafür zu nutzen, um reale Sachverhalte und Probleme auf der Welt selbstständig und kritisch zu beurteilen. Du wirst sehen, dass viele Probleme aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden können und oft nicht eindeutig zu beurteilen sind. Im Erdkundeunterricht lernen wir, wie wir mit dieser Komplexität umgehen können, und entwickeln ein Bewusstsein dafür, wie wir mit unserem eigenen Handeln unseren Lebensraum aktiv mitgestalten und bewahren können. Die Frage nach der Nachhaltigkeit wird in diesem Zusammenhang immer eine wichtige Rolle einnehmen und uns in den verschiedenen Themenfeldern beschäftigen.

Das Angebot an unserer Schule

Die Fachschaft Erdkunde/Geographie besteht aktuell aus acht Lehrer:innen.

In der Sekundarstufe I wird das Fach Erdkunde in den Jahrgangsstufen 5, 8 und 10 mit jeweils zwei Wochenstunden unterrichtet. In der Jahrgangsstufe 7 findet der Erdkundeunterricht epochal, also mit zwei Wochenstunden im jeweils ersten oder zweiten Halbjahr, statt. Zusätzlich gibt es in der Jahrgangsstufe 9/10 die Möglichkeit, im Wahlpflichtbereich II das bilinguale Sachfach Biologie/Erkunde in Englisch zu wählen, das dreistündig unterrichtet wird.

In der Sekundarstufe II wird das Fach Geographie angeboten. Dieses baut zum Teil auf dem Erdkundeunterricht der Sekundarstufe I auf und bietet die Möglichkeit, fachwissenschaftlich noch tiefer in die geographischen Themenfelder einzutauchen und dabei geographische Arbeitsmethoden selbstständig anzuwenden. In der Einführungsphase wird das Fach Geographie dreistündig unterrichtet. In der Qualifikationsphase ist es möglich, Geographie als Grundkurs (dreistündig) oder als Leistungskurs (fünfstündig) zu wählen. Das Fach lässt sich dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld zuordnen und kann dieses Feld im Abitur abdecken.

Leistungskurs Geographie

Im Leistungskurs Geographie haben wir die großartige Möglichkeit, die im Grundkurs zum Teil knapp behandelten Themen vertiefend und anhand weiterer Raumbeispiele zu erschließen. Dabei ist auch Platz für deine Interessen und Fragen, aber auch für Projektarbeiten und zusätzliche Exkursionen. In Vorbereitung auf das Abitur und einen möglichen beruflichen Kontext achten wir auf ein vertieftes Beherrschen der fachlichen Arbeitsmittel und -methoden sowie auf ihre selbstständige Anwendung und theoretische Reflexion. Nicht zuletzt erwirbst du eine raumbezogene Handlungskompetenz, die dir in deiner Zukunft in einer immer komplexeren Welt helfen wird.

Arbeitsweisen und Exkursionen im Fach Erdkunde/Geographie

Im Fach Erdkunde/Geographie arbeiten wir mit einem breiten Spektrum an Methoden: Um Informationen zu gewinnen, analysieren wir Karten, Fotos, Luft- und Satellitenbilder, Diagramme, Statistiken und graphische Darstellungen. Dabei spielt die Karte als das spezifische Medium der Geographie eine herausragende Rolle. Auch digitale GIS (Geoinformationssysteme) sind dir in Form von Google Maps oder ähnlichem aus dem Alltag bekannt. Im Geographieunterricht setzen wir sie zielgerichtet ein, um Raumbeispiele zu untersuchen. Anschaulichkeit und Aktualität haben für unsere Materialien und unser Fach im Allgemeinen einen hohen Stellenwert, nicht zuletzt deswegen, weil wir uns in unserem Fach den zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, wie dem Klimawandel, Ressourcenkonflikten oder der Bevölkerungsentwicklung, widmen und dabei aktuelle Ereignisse und Entwicklungen einbeziehen.

Neben der Arbeit im Klassenraum gehören auch immer wieder Exkursionen zum Unterricht dazu, um einen direkten Einblick in geographische Phänomene zu ermöglichen. Hierbei wenden wir ganz praktische Methoden an, wie z.B. das Beobachten, Befragen, Kartieren, Zählen und Messen. Ebenso können Versuche und Experimente neue Blickwinkel und Erkenntnis ermöglichen.

Es ist eine großformatige Karte bzw. ein großformatiger Stadtplan zu sehen. Zwei Menschen deuten mit den Fingern auf verschiedene Standpunkte auf dieser Karte.

Orientierung mithilfe von Karten

Foto: Unsplash.com

Fächerübergreifendes Arbeiten

Weil die reale Welt nicht in Schulfächer aufgeteilt ist, verfolgen wir am Geschwister-Scholl-Gymnasium einen interdisziplinären Ansatz. Das bedeutet, dass ihr im Rahmen von fächerübergreifenden Projekten euer Wissen und eure Kompetenzen aus verschiedenen Fächern dafür nutzen könnt, um euch neue Inhalte und reale Phänomene zu erschließen. Gerade das Fach Erdkunde/Geographie hat enge Verbindungen zu anderen Schulfächern. An unserer Schule werden die Bezüge zu den Fächern Biologie und Politik hergestellt, indem in Klasse 5 gemeinsam mit dem Fach Biologie das Pulheimer Bach-Projekt durchgeführt wird und wir in Klasse 10 im Rahmen des Europaprojekts politischen sowie geographischen Fragestellungen nachgehen.

Lehrwerke

Im Unterricht nutzen wir stets aktuelle Lehrwerke:

Sekundarstufe I:

  • Jahrgangsstufe 5: Terra Erdkunde 1, 2019. Ernst Klett Verlag.
  • Jahrgangsstufe 7/8: Terra Erdkunde 2, 2020. Ernst Klett Verlag.
  • Jahrgangsstufe 10: Terra Erdkunde 3, 2021. Ernst Klett Verlag.

Sekundarstufe II:

  • Einführungsphase: Terra Geographie Einführungsphase Oberstufe, 2022. Ernst Klett Verlag.
  • Qualifikationsphase: TERRA Geographie Qualifikationsphase, 2015. Ernst Klett Verlag.

Darüber hinaus verfügt unsere Schule über die aktuelle Ausgabe des Diercke Weltatlas von 2023, die im Unterricht regelmäßig zur Kartenarbeit genutzt wird.

A. Böhmer (BOE)

Links und Downloads